Paul Schmidt

Lemgo, Wittenbrede 1

geboren: 28. Juli 1895

gestorben: 12. April 1942

Paul Schmidt wurde am 28. Juli 1895 in Hörstmar geboren. Im Dezember 1925 heiratete er Johanne Noltekuhlmann. Beide haben zusammen zwei Kinder, Günther 1928 geboren und Leo 1934 geboren. Paul Schmidt, Arbeiter und SPD-Anhänger, wird wegen „staatsabträglicher Äußerungen“ nach Abschluss des Hitler-Stalin-Paktes von der Polizei am 9. September 1933 festgenommen, nachdem er geäußert hatte, „jetzt haben sie Adolf Hitler. Jetzt haben sie ihn auf den Knien. Jetzt muss er sich Hilfe holen und kleine Brötchen backen.“ Diese Äußerungen sind dokumentiert in einem Bericht

der Gestapo Bielefeld. Am 28. September 1939 wurde er dem Konzentrationslager 

Sachsenhausen zugeführt. Am 12. April 1942 wurde Paul Schmidt im Konzentrationslager Flossenbürg ermordet.